Ausbildungswochenende Juli 2017 - Orientierung in großen Grubengebäuden

Am 15 Juli 2017 durften wir im Besucherbergwerk Mellestollen unsere Ausbildung durchführen.
Unser Dank dafür an das TLBA und Familie Pröschold.

Inhalte waren: Erproben von verschiedenen Möglichkeiten des Patiententransports über längere Strecken in Stollen inkl. Patientenbetreuung sowie die Erarbeitung von Suchsystemen im Pfeilerkammerbau.

Weiterlesen: Ausbildungswochenende Juli 2017 - Orientierung in großen Grubengebäuden

Ausbildungswochenende Juni 2017 - Seiltechnik

Seiltechnik für Fortgeschrittene u. Anfänger stand für den Juni auf dem Ausbildungsplan.
Ausnamsweise sind wir hierfür einmal übertage geblieben, damit alle zuschauen können wie die einzelnen Techniken genau funktionieren und das Material nicht so dreckig wird ;-)

Gastgeber für diese Wochenden war das Lehr- und Besucherbergwerk Feggendorfer Stolln.

Als Quartier stand ein Mannschaftszelt auf dem Zechenplatz bereit und die Ausbildung wurde im umliegen den Wald an den Bäumen durchgeführt.
Bergbau untypisch begann die Ausbildung mit dem Einbau von Kambiumschonern um die Bäume mit den Seilen nicht zu beschädigen.

In Kleingruppen erfolgte die Ausbildung am Seil dann an den unterschiedlichen Stationen.

Ausbildungswochenende Mai 2017 - St. Andreasberg

Die Nationale Höhlenrettungsübung des HRVD sollte 2016 ursprünglich im Beerberger Tagesstollen stattfinden. Aufgrund eines parallel stattfindenden Mountainbikerennens wurde die Übung aber in die Grube Wennsglückt verlegt.

Das Lehrbergwerk Grube Roter Bär hatte uns daher eingeladen, den Beerberger Tagesstollen 2017 im Rahmen eines Ausbildungswochenendes als Übungsobjekt zu nutzen. Durch die erfolgreichen Arbieten in den den Letzen Jahren und die damit sehr weit gewordenen Wege in die hoch interessanten Altbergbaubereiche stand hier die Erstellung eines Rettungskonzeptes auf der Tagesordung.

Am ende den Tages kam heraus, dass der Verein gute Vorarbeit geleistet hat.
Wasserdichte Tonnen mit Erste-Hilfe Material stehen bereit, die Fahrwege sind mit Fahrten ausgebaut.

Gesamtfazit: Der Transport eines Verletzen in einer Trage ist kein Problem, wir aber die einer oder andere Schweißperle kosten...

Anmeldung